Ein großartiges Konzert schließt das Chorprojekt 2012 ab

Rund 550 begeisterte Besucher erlebten am 30. September in der Mundelsheimer Käsberghalle ein ganz besonderes Chorkonzert. Denn es war einerseits das erste Gemeinschaftskonzert der drei Liederkranz-Chöre und andererseits das letzte Konzert unter der musikalischen Leitung von Ingo Sautter und Axel W.M. Rose, die ihre Dirigentenstäbe in die Hände von Benjamin Walther legten.

„Mit unserem abwechslungsreichen Programm waren wir recht optimistisch, doch diese tolle Resonanz hat unsere Erwartungen deutlich übertroffen“, sagte Vorstand Jürgen Wörner angesichts der voll besetzten Halle. Und die Zuhörer sollten ihr Kommen nicht bereuen: Der Männerchor unter Leitung von Ingo Sautter wusste von Beginn an mit einfühlsam vorgetragenen Hits der Münchener Freiheit, der Spider Murphy-Gang, Peter Maffay und anderen zu überzeugen und wurde auf seiner Zeitreise von den bestens aufgelegten Instrumentalisten Harald Sigle (Klavier), Hans-Joachim Weiss (Bass) und Joe Kukula (Schlagzeug) begleitet.

Der Abschluss des ersten Teils gehörte dann dem choristischen Nachwuchs. Die „Singing Frogs Mundelsheim“ trugen bei ihrem ersten Auftritt zusammen mit dem Männerchor den „Nessaja-Song“ aus Peter Maffays „Tabaluga oder die Reise zur Vernunft“ vor und gaben im Anschluss, dirigiert von Benjamin Walther „Hallo Django“ und den „Kriminaltango“ zum Besten. Den begeisterten Applaus haben sich die 14 Jungen und Mädchen wirklich verdient.

Nach der Pause nahm die Zeitreise von den 80ern bis zur Gegenwart noch mehr an Fahrt auf und „Sing Your Soul“ rockte die Käsberghalle. Bei den Instrumentalisten hatte jetzt Rene Jensen am Klavier Platz genommen. Neben einem rasanten Medley standen Titel wie „Major Tom“ von Peter Schilling und nicht zuletzt Falcos „Amadeus“ auf dem Programm, den Chorleiter Axel W.M. Rose eigens für den jungen Chor anspruchsvoll interpretiert hatte.

Am Ende des rund dreistündigen und von Peter Reichert gekonnt und humorvoll begleiteten Programms hieß es dann Abschied nehmen von den beiden bisherigen Dirigenten. „You’ve got a friend“ klang es aus den Kehlen der drei Ensembles, die sich auf diese Weise für die hervorragende Arbeit ihrer Chorleiter bedankten. Jürgen Wörner und Gabi Berkemann schlossen sich diesem Dank an und überreichten den Beiden dazu ein Weinpräsent. Sautter und Rose selbst hatten aber auch noch eine Überraschung parat: Bei ihrem sehr gefühlvoll vorgetragenen „Gute Nacht, Freunde“ waren einige feuchte Augen zu sehen. Die Leitung der drei Chöre wird künftig Benjamin Walther übernehmen. Wir wünschen dem jungen und engagierten Stuttgarter ganz viel Erfolg.

Der Liederkranz bedankt sich auch auf diesem Wege ganz herzlich bei den vielen Besuchern, die dazu beigetragen haben, dass dieses Konzert zu einem unvergesslichen Erlebnis werden konnte.

Abschied der Chorleiter
Axel W.M. Rose (l) und Ingo Sautter sagen „Gute Nacht, Freunde“