Familienfeier des Gesangvereins Liederkranz

Der Name „Familienfeier“ war in diesem Jahr für den gemeinsamen Abend der Mitglieder des Gesangvereins Liederkranz wirklich angebracht, denn erstmals seit vielen Jahren feierten mit den „Singing Frogs“ wieder Kinder mit, die sich wunderbar in den Gesamtchor aus Männerchor, Sing your Soul und Singing Frogs integrierten.

Alle Aktiven sangen ein gemeinsames Lied

Auch in diesem Jahr ehrte 1. Vorstand Jürgen Wörner verdiente Mitglieder. Für 50 Jahre aktive Sängertätigkeit überreichte er den Aktiven Gerhard Reiner und Heinz Reiner die Ehrengabe des Vereins.

Vorstand Jürgen Wörner ehrt Gerhard Reiner und Heinz Reiner für 50 Jahre aktive Sängertätigkeit

Jürgen Wörner bedankte sich für diese lange Treue zum Verein und er äußerte die Hoffnung, dass die Gesundheit es beiden Sängern möglich macht, noch einige Jahre aktiv im Männerchor mitzuwirken. Für die geehrten sang der Männerchor das Lied „Frisch gesungen“ oder besser bekannt unter dem Liedanfang „Hab oft im Kreise der Lieben“.
Zu erwähnen ist noch, dass die passiven Mitglieder Hans Haar und Hans Zentgraf für 50 Jahre passive Mitgliedschaft ebenfalls zur Ehrung anstanden. Im Anschluss an die Ehrungen informierte Jürgen Wörner die Anwesenden über aktuelle Dinge aus dem Vereinsleben und über die anstehenden Aktivitäten der einzelnen Chöre.
Zur Einstimmung auf das schmackhafte Buffett forderten die Männer vom 1. Tenor die Anwesenden auf, kräftig beim „Spätzleslied“ mitzusingen, um sich so auf die leckeren Speisen vorzubereiten.
Mit dem Kanon „Der Hahn ist tot“ vermittelten die „Singing Frogs“ den Zuhörern eine Lektion in verschiedenen europäischen Sprachen und trotz des Sprachengewirrs sangen die Anwesenden kräftig mit.
Nach einem vorzüglichen Nachtisch, zubereitet von den SYS – Aktiven, setzte der 1. Tenor sein Unterhaltungsprogramm mit lustigen Darbietungen fort. Beim gut vorbereiteten Bilderrätsel erinnerten sich viele an den beliebten Showmaster Hans Rosenthal und seine Sendung „Dalli Klick“ . Wurde ein Bild erfolgreich erraten, riefen die Anwesenden wie vor vielen Jahren im Fernsehen „Das war Spitze“. Durch den Vortrag von Karl Volzer erfuhren viele der Gäste, wie viel Wasser ein Kamel trinkt.
Was so alles passiert, wenn Affen aus ihrem Gehege ausbrechen und mit dem Auto unterwegs sind, davon berichtete Chorleiter Benjamin Walther mit seiner Gitarre. Mit großem Beifall bedankte sich die Vereinsfamilie beim Chorleiter für die tolle Einlage. Durch das gut vorbereitete Programm und mit der Musik zum Tanzen von Alleinunterhalter Heiko Kurz wurde der Vereinsfamilie ein schöner und kurzweiliger Abend geboten.
H.K.